• Leitbild

    Das Lebensumfeld unserer Kinder verwandelt sich fortwährend und schafft neue Spannungsverhältnisse, denen Familien ausgesetzt sind.
    • Einerseits herrscht Überfluss an künstlichen, mediengesteuerten und konsumorientierten Einflüssen,
    • andererseits mangelt es an Lebensräumen, die unseren Kindern ein natürliches, gesundes Heranwachsen ermöglichen.
    • Um den gesellschaftlichen Ansprüchen genügen zu können, geraten auch die kleinsten Kinder immer häufiger unter Leistungsdruck.
    Diese Veränderungen erschweren es den Kindern, die Welt mit allen Sinnen zu erleben und zu erfahren und sich gesund, gestärkt und vertrauensvoll zu entwickeln. Das Anliegen unseres Kindergartens ist es, Lebensräume zu schaffen, die sich an den Grundbedürfnissen einer gesunden und altersgemäßen Entwicklung der Kinder orientieren.
    Wir wollen ihnen ein überschaubares und behütetes Umfeld schaffen. Dazu gehören
    • intensive Sinneserlebnisse,
    • vielfältige Bewegungsmöglichkeiten und
    • verlässliche Grenzen.
    Die Pädagoginnen verstehen sich als Weg Begleiter mit dem Ziel, das Kind in seiner Ganzheitlichkeit zu erkennen, es anzunehmen, zu pflegen und zu fördern. Wir tragen Sorge dafür, wie wir miteinander umgehen, denn das wirkt auf das soziale Verhalten der Kinder.
    Grundlage unserer Arbeit ist das anthroposophische Menschenbild der Waldorfpädagogik und die Achtung und Betrachtung der individuellen Persönlichkeiten der Kinder. Die Auseinandersetzung mit den Grundlagen und die Reflektion der täglichen Arbeit finden in wöchentlichen Erzieherkonferenzen statt.
    Mit den Eltern streben wir eine partnerschaftliche Zusammenarbeit an. Gemeinsam auf das Kind schauend, bieten wir Orientierung in Erziehungsfragen.
    Die Erzieherinnen übernehmen die Verantwortung für den pädagogischen Impuls im Sinne des Leitbildes. Die Eltern erkennen das Leitbild an und nehmen am Kindergartenleben tragend und unterstützend teil.
    wort14 Startseite Impressum